unsere Flüsse…

Gesunde Flüsse sind heute eher die Ausnahme als die Regel.

Das deutlichste Zeichen für den Schaden, den wir angerichtet haben – und immer noch anrichten – ist der schockierende Rückgang der Artenvielfalt im Süßwasser: In den vergangenen 50 Jahren haben wir im Durchschnitt 83 Prozent der Populationen der Süßwasserarten verloren.

All die offensichtlichen Leistungen frei fließender Flüsse wurden von Entscheidungsträger:innen in Politik und Wirtschaft stets unterschätzt und übersehen – bis sie verloren gingen. Wir haben die Flüsse unserer Erde mit Talsperren, Wehren und Wasserkraftwerken verstopft, wir haben sie begradigt und ausgebaggert, wir haben sie verschmutzt und verbrauchen zu schnell zu viel ihres Wassers. Wir haben den Flüssen das genommen, was für sie so essentiell ist: ihre Dynamik.

Mit fatalen Folgen: Begradigte Flüsse sind ihrer natürlichen Überflutungsflächen beraubt und so verschärft sich bei Hochwasser die Gefahr für den Menschen. Werden Flüsse gestaut, behindert das ihren Sedimenttransport. Dies führt dazu, dass viele der größten Deltas weltweit absinken oder schrumpfen, weil ihnen der Nachschub an Sediment fehlt – verschärft durch den klimabedingten Meeresspiegelanstieg.

nachzulesen hier: https://www.wwf.de/themen-projekte/fluesse-seen/lebensraeume/fluesse

 

„Der Zustand der Süßwasserökosysteme befindet sich weltweit im freien Fall. Dabei ist Wasser unsere wertvollste Ressource und gleichzeitig wirtschaftlich völlig unterbewertet. Gesunde Flüsse, Seen und Feuchtgebiete sind entscheidend für die Wasser- und Ernährungssicherheit, die Anpassung an den Klimawandel und den Schutz der biologischen Vielfalt. Darüber hinaus haben sie einen kulturellen und spirituellen Wert für das menschliche Wohlergehen.“

Theresa Schiller, Wasserexpertin beim WWF Deutschland

Geobasisdaten vom Umweltbundesamt 2021

SINGING PLANET widmet sich seit 2022 dem Element Wasser.

Aus dem Fruchtwasser geboren, hinein in den großen Wasserkreislauf auf unserem blauen Planeten, ist unsere Existenz an das Wasser gebunden. Doch die Grundwasserspiegel sinken, Flüsse und Seen sind von diversen kritischen Parametern dominiert, wir begegnen „Wasserkonflikten“ in Zusammenhang mit Wohlstand und Macht. 

Wahrnehmend, spürend, klingend suchten wir Quell- und Wasserorte auf, wir schufen ein singendes Flussbett beim FlussSingen, setzten uns mit der Wasserbar für den Genuss von Leitungswasser ein, um Plastikmüll, CO2 und Geld zu sparen. Im Wassersymposium wurden Handlungsimpulse ins Fließen gebracht, die WasserSingNacht, das WasserKlangKonzert, die Kooperationen mit der Volkshochschule, Bund Naturschutz, Future Forest, Big Jump, Kino und weiteren Initiativen, führten die Menschen vor Ort zusammen um sich mit WasserWohl und WasserWissen zu „durchtränken“. 

Das ÜberLebensThema: „Was brauchst Du? – Wasser brauchst Du!“ zog sich durch das umfangreiche Angebot und das „Etappenziel“, dass Stadt und Landkreis Landsberg am Lech sich zur Blue Community bekennen, wurde im Oktober 2023 erreicht.

am 20. April 2024 in Landsberg am Lech von 10 bis 19 Uhr

alle Infos und Anmeldung hier

mit u.a. Christian Felber (Gemeinwohl-Ökonomie), Dr. Nico Döring (Wildflussakademie), Anka Draugelates (StimmKunst), Doro Heckelsmüller (VernetzungsKunst)  und Stefan Schwarzer (Aufbauende Landwirtschaft)

 

21.10.23 vom Lechtag im Landsberger Tagblatt

19.10.23 BLUE COMMUNITY – Zertifikatsübergabe im Landsberger Tagblatt www.blue-community-deutschland.com

WasserWissen

* Rajendra Singh, der „Wasser-Gandhi“ aus dem indischen Rajasthan.    Vor über 30 Jahren begann er, die Dorfgemeinschaften in der Region zu mobilisieren, um mit traditionellen Methoden Tausende Wasserretentionsräume, sogenannte Johads, zu bauen. Das Ergebnis: Teile der Wüste Thar sind wieder fruchtbar, etwa 8.600 Quadratkilometer trockenster Wüste sind komplett revitalisiert, 2.000 verlassene Dörfer werden wieder bewohnt, und 11 ausgetrocknete Flüsse fließen wieder. idr-interviews-rajendra-singh   diese Organisation initiierte er https://pwcdf.org   

* Ein Gemeinschaftsprojekt in Portugal erforscht die reale Möglichkeit einer Erde ohne Krieg. Teil 1/6 — Martin Winiecki im Gespräch mit Elisa Gratias.   https://www.manova.news/artikel/die-entscheidung-6

* Die Flut, die Gutes tut – Fränkische Wässerwiesen  ARTE Mediathek

* wassertropfenwohlige Nachtlektüre: „Aufbäumen gegen die Dürre“ von Stefan Schwarzer z.B.  hier weiterlesen

* Film von Charles und Jimi Eisenstein  hier reinschaun

* Flüsse: Lebensadern der Erde hier weiterlesen

* ganz aktuell über den Waterman, Rajendra Singh aus Indien, der bereits 14 Flüsse wieder zum Fließen gebracht hat  hier weiterlesen

Klimaschutz kontra Naturschutz? Streit um Mega-Wasser-Kraftwerk in den Ötztaler Alpen hier reinschauen

* Film: die geheime Kraft des Wassers  https://www.youtube.com/watch?v=tUCtCNfOcYQ

* interessant zum blauen und grünen Wasser  https://helmholtz-klima.de/planetare-grenzen-wasser